Muldenkippwagen 606 925 Ommi-51

In den 50er Jahren bekam die Bundesbahn zunehmend Konkurrenz vom LKW-Verkehr. Um diesem zu begegnen, wurden innovative Transportlösungen entwickelt. Eine davon waren Muldenkippwagen, die es ermöglichten, das Ladegut direkt vom Bahnwaggon auf den LKW zu entladen. Dafür waren die Wagen mit 5 zu beiden Seiten kippbaren Schüttgut-Mulden ausgerüstet. Die Konstruktion ging auf eine Entwicklung der Westf. Landes-Eisenbahn (WLE) zurück. Die Bundesbahn beschaffte zwischen 1953 und 1970 in verschiedenen Serien ca. 3.900 Wagen dieser Bauart, die sich in verschiedenen Details wie z.B. Sicherheitsausrüstung, Bremsen u.a. unterschieden. Leider stellte sich im Laufe der Zeit heraus, dass bei schlechten Gleisen oder gefrorenem Ladegut die Wagen beim Kippen der Mulden umstürzen  können. Um dies zu verhindern, wurden an beiden Längsseiten der Wagen Gleiszangen nachgerüstet bzw. bei neuen Wagen direkt eingebaut. Diese wurden an der von der Kipprichtung abgewandten Seite am Gleis befestigt und verhinderten so ein Umstürzen des Wagens. Ab den 1980er Jahren wurden die ersten Wagen ausgemustert. Da die Wagen bei den Kunden sehr beliebt waren, hielten sich die letzten Wagen trotz der nicht ungefährlichen Bedienung noch bis Mitte der 2000er Jahre im Verkehr. Einige Wagen wurden danach von Privatbahnen übernommen und wurde so noch einige Jahre eingesetzt.

Wagen dieses Typs waren über viele Jahre am Zechenbahnhof Piesberg anzutreffen, die Piesberger Steinindustrie nutzte sie zum Versand von Schottersteinen etc.

Unser Wagen wurde 1963 von Orenstein & Koppel gebaut und als Wagen 626 925 eingereiht. Nach seiner Ausmusterung in der 2. Hälfte der 1990er Jahre wurde er museal erhalten. Wir erwarben den Wagen Anfang 2020 im Rahmen eines Tauschgeschäftes.

Technische Daten:

Ladegewicht: 27,0 t
Eigengewicht: 12,5 t
Lüp:  9,0 m
Achsstand: 4,7 m
Bremse: KE-G Bremse (Knorr-Bremse mit Einheitswirkung)
Vmax:  90 km/h
Baujahr: 1963

Im Verein seit: 2020
Zustand: wie übernommen, zur Zeit nicht bahnamtlich zugelassen
 

 

zurück zur Übersicht                   zum nächsten Fahrzeug