83 864, Ci-28

Dieser Wagen wurde 1928 bei der Waggonfabrik Rastatt  gebaut. Zunächst trug er die Betriebsnummer 41 520 und war in der Direktion Essen beheimatet. Ab 1930 trug er die Betriebsnummer 83 864.

Nach dem Krieg verblieb er in der DDR und wurde dort ab 1958 341-329 eingereiht. Im gleichen Jahr wurde er im RAW Halbestadt generalüberholt. Bis 1974 wurde er als Personenwagen eingesetzt, zuletzt mit der Nummer 24-26 081. Danach wurde er zum Bahndienstwagen 99-03 126 umgebaut und so noch einige Jahre weitergenutzt

Nach der Wende gelangte der Wagen zur Kleinbahn Leeste und wurde dort nach einer Aufarbeitung als KBL 13 im Museumszug eingesetzt. Im Herbst 2013 übernahmen wir den Wagen, nach einer Überarbeitung wird der Wagen nun fallweise als Präsentationsfahrzeug eingesetzt.

Technische Daten:

Sitzplätze: original: 58, zur Zeit nicht eingebaut
Eigengew.: 20,7 t
Lüp:  13,92 m
Achsstand: 8,5 m
Bremse: KE-Bremse GP (Knorr-Einheits -Bremse) mit Handbremse
Vmax:  90 km/h
Dampfheizung (zur Zeit nicht eingebaut)
Baujahr: 1928

Zustand: nicht aufgearbeitet,  zur Zeit nicht bahnamtlich zugelassen

 

zurück zur Übersicht                   zum nächsten Fahrzeug