Willkommen auf der Homepage der
Osnabrücker Dampflokfreunde e.V.

Jahresfahrplan 2018:
hier geht es zum pdf download

Unsere nächsten Fahrten:

Mit historischem Zug zur Werksbesichtigung
Stahlwerk Georgsmarienhütte
Freitag, 6. April 2018

Werksbesichtigung im Zementwerk
Dyckerhoff Lengerich/Westf.
Samstag, 21. April 2018
 

>Anheizer< gesucht!

Wir suchen >Anheizer< die uns mit einem jährlichen Obolus beim Erhalt und Aufbau des vereinseigenen Fuhrparks helfen.

Interessiert? Dann bitte der “Lok folgen”.

Weitere Neuigkeiten:

20.02.2018
Achtung: der Termin der Fahrt
zur Waldbühne / zum Automuseum Melle hat sich geändert: nicht (wie im Prospekt) Sonntag, der 26. August 2018, sondern Sonntag, der 15. Juli 2018

18.02.2018
Der
Jahresfahrplan 2018 ist nun online. Gedruckte Exemplare erhalten Sie auf unserem Vereinsgelände

06.11.2017
Werden Sie
Bauteilepate!
Für die Restaurierung der Osnabrücker Dampflok 41 052 können Sie Pate für die Instandsetzung einzelner Bauteile werden

03.10.2017
Ende September konnte die Dampflok
41 052 wieder eingeachst werden
 

13.06.2017
Die optische Aufarbeitung unserer
Lok Kö (ehemalige Werkslok Papierwerk Kämmerer Osnabrück) konnte nun abgeschlossen werden.

 

23.04.2017
Die Aufarbeitung unseres Wagen
36 842 (BCi-29), der ersten Donnerbüchse des Vereins, konnte nun nach 28 Jahren abgeschlossen werde. Der Wagen steht nun für den Einsatz im Museumszug bereit.

 

14.09.2016
Die
Achsen der 41 052 sind aufgearbeitet aus dem Dampflokwerk Meiningen zurück!

28.06.2016
Wir haben Fotos zur
Aufarbeitung der Bremsanlage der 41 052 online gestellt

23.05.2016
Alles Gute zum 60. Geburtstag der
V65 001 (Abnahmedatum 23.05.1956)

 

05.01.2016
Ende 2015 konnte die 41 052 ausgeachst werden, Details erfahren Sie
hier

29.12.2015
Unsere Angebotsliste wurde nun zur
Such- und Angebotsliste erweitert. Neu im Angebot sind nun der Küchenwagen 51 80 09-53 101-4 P, Dmz904 (ex Bundeswehr)

07.10.2015
Nach  3 Jahren Instandsetzung in einer Fachfirma in Bruchsal kommt der Kessel der Dampflok 41 052 wieder zurück nach Osnabrück. Wieder ist ein großer Baustein geschafft! Details erfahren Sie
hier